Homo heidelbergensis von Mauer e.V. Druckversion |  >
Startseite
Homo heidelbergensis
Der Verein
Vereinsjugend
Rückblick
Termine/Infos
› Termine
› Führungen
› Steinzeitatelier
› Sonderausstellung
› Infozentrum
› Museum
› Sandgrube
Links
Kontakt, Impressum & Datenschutz

Aktuelle Termine und Veranstaltungen

 

Mittwoch, 7. November 2018, 19:30 Uhr

Vortrag: Mit Pfeil und Bogen - Techniken der steinzeitlichen Jagd

PD Dr. Miriam N. Haidle, Senckenberg Forschungsinstitut

Die Anfänge menschlichen Jagens liegen im Dunkeln. Jagten frühe Menschenformen in Afrika aktiv oder jagten sie anderen Raubtieren nur deren Beute ab? Unsere heutigen nächsten Verwandten, die Schimpansen, zeigen verschiedene Formen der Jagd.

Spätestens seit den Funden der Holzspeere von Schöningen steht außer Frage, dass Homo heidelbergensis um 300.000 Jahre vor heute in Europa große Tiere wie Pferde jagten. Neandertaler schreckten selbst vor Elefanten nicht zurück. Die Jagd mit Pfeil und Bogen und Speerschleudern verlangte wie die Jagd mit Fallen ein besonderes technisches Verständnis. Wie der Einsatz von Hunden als Jagdhelfern sind diese Techniken bislang nur von anatomisch modernen Menschen bekannt. Wer aber waren die Jagenden in den menschlichen Gruppen?

Treffpunkt: Heid'sches Haus, Bahnhofstraße 4, 69256 Mauer

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 19:30 Uhr

Vortrag: Kleine Geschichte des Kraichgaus

Thomas Adam, Leiter Hauptamt III, Kultur und kulturelle Veranstaltungen, Stadt Bruchsal

"Einfallstor und offener Durchgangsraum, Grenzregion und Schmelztiegel, Vakuum, Zankapfel, Schlachtfeld – eine Gegend, zu der untrennbar das Trennende gehört, eine 'Landschaft dazwischen', oft genug zwischen allen Stühlen": Mit diesen Worten beschreibt Thomas Adam, Museumsleiter in Bruchsal und dort auch zuständig für den Kulturbereich bei der Stadtverwaltung, das eigentlich Charakteristische jener Landschaft, die das Thema seines aktuell herausgebrachten Buches ist.

Die Rede ist vom Kraichgau, jenem flachen sanftwelligen Hügelland zwischen dem Odenwald im Norden und dem Schwarzwald im Süden, das gerade durch seine Lage inmitten der beiden Mittelgebirge über viele Jahrhunderte hin seine doch sehr eigene Prägung erhalten hat. Vom Homo heidelbergensis, dem ältesten Menschenfund in Deutschland, bis zum Einzug des Kraichgaus in die Fußball-Bundesliga mit der TSG 1899 Hoffenheim beschreibt Adam in seinem beim Karlsruher Lauinger-Verlag unlängst bereits in dritter Auflage erschienenen Werk "Kleine Geschichte des Kraichgaus" die ebenso wechselvolle wie faszinierende Historie des Raumes zwischen Neckar im Osten und Oberrheinebene im Westen. Entstanden ist so die derzeit einzige verfügbare Gesamtschau der Geschichte des Kraichgaus, die in ihrer Betrachtung auch das Zabergäu um Brackenheim und Bönnigheim mit einschließt.

Thomas Adam stellt seine "Kleine Geschichte des Kraichgaus" vor. Er liest und plaudert zugleich über eigene Erlebnisse und Prägungen, die er selbst als "Einheimischer" – gebürtig aus Untergrombach am Kraichgauer Südwestzipfel – von dieser Landschaft erhalten hat. Im Mittelpunkt des Vortrags stehen markante Ereignisse und Schlaglichter aus über 2000 Jahren Kraichgauer Geschichte.

Treffpunkt: Heid'sches Haus, Bahnhofstraße 4, 69256 Mauer

Regelmäßige Treffen und Kontakte im Vereinszentrum

Unser Verein trifft sich mittwochs, zwischen 18:00 und 20:00 Uhr, in unserem Vereinszentrum. Herzlich eingeladen zum zwanglosen Gedanken- und Informationsaustausch sind alle Mitglieder und alle, die es werden möchten.

Für Ratschläge und Anregungen, sowie für den Verkauf von Literatur aus der Ausstellung, stehen Ihnen unsere Vorstands- und Arbeitskreismitglieder mittwochs von 18:00 bis 20:00 Uhr und freitags von 10:00 bis 13:00 Uhr ebenfalls in unserem Vereinszentrum gern zur Verfügung.

Bei dringenden Angelegenheiten können auch Nachrichten auf dem Telefonanrufbeantworter 06226 97 19 315 oder per Email unter mensch@homoheidelbergensis.de hinterlassen werden.


  Unsere Facebook Seite › Nach oben