Homo heidelbergensis von Mauer e.V. Druckversion |  >
Startseite
Homo heidelbergensis
Der Verein
Vereinsjugend
Rückblick
Termine/Infos
Links
Kontakt, Impressum & Datenschutz

› zurück zur Übersicht

Ägyptens alte Bauwerke

Der Saal im Heid'schen Haus war gut gefüllt und die Gäste wurden von Steinmetz und Restaurator Hans Dietl

Der Saal im Heid'schen Haus war gut gefüllt und die Gäste wurden von Steinmetz und Restaurator Hans Dietl zu zahlreichen historischen Stätten Ägyptens geführt. Dias und ein Tisch voller Anschauungsmaterial illustrierten dabei den lebendigen und temporeichen Vortrag. Dies alles führte auf verständliche Weise in Techniken und Materialeigenschaften sowie in die Arbeitsweisen des Restaurators ein. Er hat es mit einzigartigen Kunstwerken und extremen Klimabedingungen zu tun und muss auch stets kulturelle Eigenheiten berücksichtigen. Die Zuhörer spürten die Begeisterung und Erfahrung, die sich der Referent bei vielen Ägyptenreisen und in Gesprächen mit Wissenschaftlern vor Ort aneignen konnte.

Die lange andauernde Ägyptische Hochkultur und deren zahlreiche Pyramiden, Tempel und Gräber kamen ebenso zur Sprache wie die Anforderungen und Leistungen der Nationen und Firmen im Auftrag der UNESCO beim Umsetzen diverser Tempel. So wären ohne diese Maßnahme beispielsweise der Tempel Kalabsha und Abu Simbel oder die Anlage Philae durch den Bau des Assuan-Staudammes überflutet worden.

Zu Hans Dietls Fachwissen trugen auch Reisen auf der Halbinsel Sinai bei, bei denen die Versalzungen und das Verwitterungsverhalten von Granit ein besonderes Thema war. Neben den Pyramiden wurden auch einige interessante Objekte im Museum von Kairo vorgestellt, um die ägyptischen Arbeitstechniken zu erläutern. Auf diese Weise erhielten die Besucher des Vortrags tiefe Einblicke in die Kunst und Arbeit der alten Ägypter. Wer als Zuhörer nun Lust auf eine Ägyptenreise bekommen hat, wird viele der großartigen Kulturleistungen mit besserem Verständnis würdigen können.


  Unsere Facebook Seite › Nach oben