Homo heidelbergensis von Mauer e.V. Druckversion |  >
Startseite
Homo heidelbergensis
Der Verein
Vereinsjugend
Rückblick
Termine/Infos
Links
Kontakt, Impressum & Datenschutz

› zurück zur Übersicht

Tag der Offenen Tür

10. Juli 2005

Tag der Offenen Tür

10. Juli 2005

Der Homo heidelbergensis von Mauer e.V. nahm des Mauermer Dorffest zum Anlass, die interessierten Besucher über die Aktivitäten des Vereins zu informieren.

Der historische Gebäudebestand des 1630 erbauten Heid'schen Hauses - dem Informationszentrum des Vereins - bot den aktiven Mitglieder Raum und Kulisse, einige Aspekte ihrer Arbeitskreise (AK) vorzustellen.

Tag der Offenen Tür 2005Speer-Schnitzen: Im Hof zeigte Prof. Clemens Eibner vom Institut für Altertumswissenschaften der Universität Heidelberg, wie man mit selbst hergestellten Steinwerkzeugen innerhalb weniger Stunden aus einer Fichte einen Speer schnitzt. Die speziell für diesen Anlass frisch geschlagene Fichte war von der Firma Stützle & Müller, Gartengestaltung GmbH, Mauer gestiftet worden.

Tag der offenen Tür 2005Höhlenmalerei: Ebenfalls im Hof zeigte der AK Öffentlichkeitsarbeit zusammen mit dem Jugendclub, wie man aus Ocker und Rötel Erdfarben herstellt und nach Art der Steinzeitmenschen Höhlenmalerei aufs Papier bringen kann. Die kleinen Besucher stellten wahre Kunstwerke her!

Tag der offenen Tür 2005Bilder: Im Saal des Heid'schen Hauses fand die von Günther Riedling betreute historische Bilder-Ausstellung aus dem Mauermer Gemeindeleben und über die Fundgeschichte des "Unterkiefers von Mauer" reges Interesse. In der Bilderpräsentation von Bruno Ferdin konnte man mehr über das Leben des Homo heidelbergensis erfahren.

Tag der offenen Tür 2005Steinwerkzeuge und Perlen: In einer Sonderausstellung im Erdgeschoss des Heid'schen Hauses zeigte Emil Hoffmann aus Lampertheim seine Funde vom Battenberg, Pfalz: er erklärte die Nutzungsmöglichkeiten dieser unterschiedlichsten Typen an steinzeitlichen Werkzeugen. Im gleichen Raum zeigte Renate Hoffmann die ersten Perlen der Menschheit und erzählte über deren Herstellung und Verwendung.

Tag der offenen Tür 2005Archiv und Vortrag: Im 1. Stock zeigte der AK Archiv und Bibliothek seine Schätze. Außerdem konnte man Dietrich Wegner lauschen, der anschaulich und spannend über die Menschwerdung, das Leben unserer Vorfahren und die Forschungsarbeiten der Paläoanthropologen berichtete.

Tag der offenen Tür 2005Führungen durch die Ausstellung: Im Dachgeschoss waren die Vitrinen mit der Mauerer Sammlung zu besichtigen; dazu erklärte der Hobby-Sammler Armin Budig die mineralischen Besonderheiten in und um Mauer. Über die europaweit verstreuten Fossilienfunde - vom Stoßzahn der Waldelefanten bis zu den Zähnchen der Wühlmäuse - berichtete der Paläontologe Dieter Schreiber Spannendes.

Die Aktionen des Vereins trafen bei der Bevölkerung auf lebhaftes - manchmal staunendes Interesse und so manches neue Mitglied konnte gewonnen werden.

 

 


  Unsere Facebook Seite › Nach oben