Homo heidelbergensis von Mauer e.V. Druckversion |  >
Startseite
Homo heidelbergensis
Der Verein
Vereinsjugend
Rückblick
Termine/Infos
Links
Kontakt & Impressum

› zurück zur Übersicht

Jubiläumsveranstaltungen zur 100-jährigen Fundwiederkehr des Homo heidelbergensis

20. und 21. Oktober 2007

Jubiläumsveranstaltungen zur 100-jährigen Fundwiederkehr
des Homo heidelbergensis

 

20. und 21. Oktober 2007 

Die Gemeinde Mauer und der Verein feierten am Samstag, den 20. Oktober mit den Vereinsmitgliedern und Ehrengästen sowie am Sonntag, den 21.Oktober 2007 mit Gästen aus der Region.

Der Höhepunkt der Sonderausstellung "Vom Menschen der Urzeit" mit zahlreichen Aktionen ist der 21. Oktober 2007. Denn genau vor 100 Jahren fand Daniel Hartmann in der Sandgrube Grafenrain den zu Weltruhm erlangten, 600.000 Jahre alten Unterkiefer des Urmenschen von Mauer. Aus diesem Anlass gab es gleich zwei Feierstunden in der Sport- und Kulturhalle von Mauer.

JubilaeumsveranstaltungenIn historischen Gewändern gekleidet begrüßten Daniel Hartmann (Heinrich Barth) und Prof. Dr. Otto Schoetensack (Dietrich Wegner)die Gäste. An beiden Abenden wurden jeweils über 400 Besucher gezählt. Auch die Ur-Urenkel des Finders Daniel Hartmann, des damaligen Sandgrubenbetreibers Josef Rösch und des wissenschaftlichen Betreuers des Unterkiefers Prof. Schoetensack waren der Einladung gefolgt und gaben dem Festakt einen würdevollen Rahmen.

Die Begrüßungsrede hielt Bürgermeister Jörg Albrecht, dann sprachen Staatssekretär Dr. Dietrich Birk sowie der Rektor der Universität Heidelberg Prof. Bernhard Eitel ihre Gruß- und Dankesworte.

Der Vorsitzende des Vereins Homo heidelbergensis von Mauer e.V. hatte die ehrenvolle Aufgabe, den Sponsoren der Ausstellung zu danken und wandte sich besonders Dr. Klaus Tschira zu, der durch seine großzügige Förderung Ausstellung, Symposium und das Buch zum Jubiläum erst ermöglichte.

Einer weiteren Gönnerin galt eine Ehrenmitgliedschaft des Vereins. Ellen Lauterbach ehem. MdB, hatte insbesondere den Aufbau der nach ihr benannten Vereinsbibliothek unterstützt. Erich Mick dankte der "Powerfrau mit Herz" und widmete ihr in Anspielung auf ihre Reiseleidenschaft nach Afrika und ihrer dortigen Verdienste um die Bildung einen Lehrkoffer "Hominids for Schools". Mit der Anschaffung dieses Koffers hat der Verein zwei Schulen in Afrika mit den gleichen Lehrmitteln unterstützt.

Für die musikalische Umrahmung sorgten am Samstag mit vierhändigem Klavierspiel Liane Gandhi und Nora Jessel von der Musikschule Neckargemünd und am Sonntag der Musikverein Mauer.

Nach Reden und Ehrungen standen zwei herausragende Beiträge, präsentiert auf einer Großleinwand, im Mittelpunkt: Dr. Johanna Kontny, Kustorin am Museum des Geologisch-Paläontologisches Instituts der Universität Heidelberg erzählte in ihrem Vortrag allerlei Neues und Erstaunliche aus der Forschung über den "Unterkiefer von Weltrang".

Mit einer Uraufführung der Multimediaproduktion "Vom Menschen der Urzeit" des Vereins Homo heidelbergensis von Mauer e.V. und Berhard Holfter, Lehrer für Informatik am Gymnasium Neckarbischofsheim, endete der offizielle Teil der Veranstaltungen.

Bei Urmenschenbier, Tautaveller Rotwein und den von zahlreichen engagierten Helfern selbst belegten Häppchen feierten die Gäste bis spät in die Nacht den Urmenschenfund.

 

 

Jubilaeumsveranstaltungen Jubilaeumsveranstaltungen Jubilaeumsveranstaltungen Jubilaeumsveranstaltungen Jubilaeumsveranstaltungen Jubilaeumsveranstaltungen Jubilaeumsveranstaltungen Jubilaeumsveranstaltungen Jubilaeumsveranstaltungen Jubilaeumsveranstaltungen Jubilaeumsveranstaltungen Jubilaeumsveranstaltungen Jubilaeumsveranstaltungen Jubilaeumsveranstaltungen Jubilaeumsveranstaltungen Jubilaeumsveranstaltungen Jubilaeumsveranstaltungen Jubilaeumsveranstaltungen Jubilaeumsveranstaltungen Jubilaeumsveranstaltungen Jubilaeumsveranstaltungen Jubilaeumsveranstaltungen Jubilaeumsveranstaltungen Jubilaeumsveranstaltungen Jubilaeumsveranstaltungen Jubilaeumsveranstaltungen

  Unsere Facebook Seite › Nach oben