Homo heidelbergensis von Mauer e.V. Druckversion |  >
Startseite
Homo heidelbergensis
Der Verein
Vereinsjugend
Rückblick
Termine/Infos
Links
Kontakt, Impressum & Datenschutz

› zurück zur Übersicht

Ist die Familie so alt wie die Menschen?

10. Oktober 2018

Vortragende: Prof. Dr. Brigitte Röder, Ur- und Frühgeschichtliche und Provinzialrömische Archäologie

Am Anfang war nicht nur das Feuer, sondern auch die Familie – bestehend aus dem Elternpaar und den gemeinsamen Kindern. Der Mann ging zur Jagd, versorgte und beschützte seine Familie, während sich die Frau um die heimische Höhle, das Kochen und die Kinder kümmerte, die im flackernden Schein des Feuers spielten und ab und an mit ihrer Mutter Beeren pflücken gingen.

Soweit die verbreitete Vorstellung von den intakten sozialen Verhältnissen in der Frühzeit der Menschheit, die in gesellschaftlichen Debatten häufig als Referenz dafür bemüht werden, wie die Geschlechter-, Familien- und Generationenverhältnisse 'ursprünglich waren' und 'idealerweise sein sollten'. Doch was ist die wissenschaftliche Grundlage dieser Vorstellungen, die frappierend an das Familien- und Geschlechtermodell der bürgerlichen Gesellschaft des 18./19. Jahrhunderts erinnern? Und weshalb sollten die sozialen Verhältnisse in der Urgeschichte für uns heute eine Referenz darstellen?

Der Vortrag ging diesen Fragen nach und warf einen kritischen Blick darauf, wie die Urgeschichtliche Archäologie von aktuellen gesellschaftlichen Vorstellungen rund um die Familie beeinflusst wird und diese in ihrer Forschung reproduziert.


 

Vortrag Röder Vortrag Röder
Vortrag Röder
Vortrag Röder Vortrag Röder
Vortrag Röder
Vortrag Röder
Vortrag Röder Vortrag Röder
Vortrag Röder Vortrag Röder

 


  Unsere Facebook Seite › Nach oben